Hausordnung

Liebe Eltern!

 

Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind in unserer Einrichtung begrüßen zu dürfen. Um unsere Aufgabe bestmöglich erfüllen zu können, ist eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern unbedingt erforderlich.

 

Mit dieser Hausordung erhalten Sie wichtige Informationen über notwendige Regelungen in der Krabbelstube. Die Kenntnisnahme und Einhaltung dieser Krabbelgruppenordnung ist verbindlich und trägt wesentlich zu einem harmonischen Verhältnis zwischen Ihnen, Ihrem Kind und der Krabbelstube bei.

 

 

Die Krabbelstube ist eine außerfamiliäre Einrichtung, die Kleinkinder von berufstätigen Müttern und Vätern bis zum Kindergarteneintritt zur Betreuung und Förderung aufnimmt. Sie unterliegt  der Verordnung der Salzburger Landesregierung vom 1. April 2002 betreffend der Richtlinien für die Durchführung der Tagesbetreuung,  LGBI Nr. 47

 

Bringen und Abholen der Kinder:

 

Laut Kinderbetreuungsgesetz sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, ihr Kind der Kindergartenpädagogin persönlich zu übergeben, denn erst dann beginnt die Aufsichtspflicht.


Sollte jemand anderer als auf der Liste angegeben Ihr Kind abholen, muss die Kindergartenpädagogin informiert werden, ansonsten wird das Kind nicht mitgegeben.


Geschwister unter 16 Jahren können die Erziehungsverantwortung nicht übernehmen und so auch das Kind nicht abholen!

 

Zusammenarbeit mit dem Elternhaus:


Wichtige Informationen über das Geschehen in der Einrichtung teilen wir Ihnen mit durch:

  • die Anschlagtafel
  • Elternbriefe – Elternmitteilungen - Terminzettel
  • an Elternabenden
  • persönlichen Gesprächen – Terminvereinbarung!

 

Wir bitten Sie, diese Informationen im Sinne einer guten Zusammenarbeit wahrzunehmen.

 

Es ist für unsere Arbeit sehr hilfreich, wenn Sie Ihre Kindergartenpädagogin über besondere Vorkommnisse, Vorlieben, Bedürfnisse oder Schwächen Ihres Kindes informieren.

 

Wir bieten auch die Möglichkeit, einen Vormittag bei uns zu verbringen! (Bitte aber um vorherige Absprache mit der Kindergartenpädagogin, um die Kinder auf dieses „Ereignis“ vorbereiten zu können!)


Bitte Änderungen von Telefonnummern und Adresse sofort bekannt geben!

 

Was braucht Ihr Kind?!

 

  • Rutschfeste, „strichfreie“ Hausschuhe und Socken (bitte keine Schuhbänder, keine Pantoffeln)
  • Windeln und Feuchttücher für mind. 1 Woche
  • Bei Bedarf Lerntrinkbecher od. Flascherl, Schnuller in geeigneter Box (+Reserveschnuller), oder/und Kuscheltier
  • Immer dem Wetter entsprechende Kleidung! z.B.:Gartenkleidung ( dem Wetter angepasst, am besten wasserfeste Überhose + Gummistiefel ) 
Für die heiße Zeit: „Pritschelkleidung“ + Sonnenschutz
Für den Winter Schianzug
Um Verwechslungen zu vermeiden,
         bitte alles mit Namen versehen!
Für Mittagskinder („Rastkinder“):
ein kleiner Kuschelpolster oder ein Kuscheltier